Vorteile - Preise - Voraussetzungen

Warum das ProfiTicket?

Das ProfiTicket dient vielen Arbeitnehmern als Anreiz, vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Sie kommen auf diesem Wege stressfreier und ohne Parkplatzsuche zu ihrem Arbeitsplatz. Gleichzeitig leistet das Unternehmen damit einen Beitrag zur Reduzierung des Individualverkehrs und gibt dem Wirtschaftsverkehr mehr Freiraum.

Welche ProfiTickets gibt es?

Das ProfiTicket wird in 4 Bereichskarten unterteilt. Die 3-Ringe-Karten ABC, BCD, CDE und den Gesamtbereich. Die Bereiche ABC und Gesamtbereich gibt es auch für die 1. Klasse und/oder Schnellbus. Ebenso sind alle Karten auch für Auszubildende erhältlich.

Welches Ticket wird benötigt?

HVV Logo

Im gewählten Bereich des  HVV-Streckennetzes (Tarifplan ) fährt der Ticketinhaber zu günstigen Preisen und kann an Wochenenden 1 Erwachsenen und 3 Kinder bis 14 Jahren kostenlos mitnehmen.

Ergänzungskarten

Firmen-Abo im Schleswig-Holstein-Tarif. Spezielles Angebot für Berufspendler aus dem Kreis Steinburg. 1. Klasse Ergänzungskarten für die Bereiche BCD und CDE.

Welches Unternehmen kann das ProfiTicket erhalten?

Voraussetzung für die Teilnahme am Großkundenabonnement des IVH e.V. sind mindestens 20 Mitarbeiter pro Unternehmen, die das ProfiTicket nutzen möchten sowie ein Fahrgeldzuschuss des Arbeitgebers von derzeit mindestens 14,05 € pro Teilnehmer und Monat. Die monatliche Mindestabnahme von 20 ProfiTickets darf nicht unterschritten werden. Bei Unterschreitung erhebt der HVV eine Vertragszahlung in Höhe einer 3-Ringe-Karte 2. Klasse.

Die kompletten Nutzungsbedingungen können Sie hier nachlesen:

BENUTZUNGSBEDINGUNGEN STAND JANUAR 2018
[PDF-DOWNLOAD]

IVH e.V.  - Leistungspaket

Wir übernehmen für Sie sämtliche Aufgaben, die im Zusammenhang mit dem Großkundenabonnement stehen. Das betrifft beispielsweise die Vorbereitung der Ticket entsprechend Ihrer Bestellung, Änderungen von Personalien, Ausgabe von Ersatztickets, Fahrgelderstattungen und Führen eines monatlichen Journals zur Weiterleitung und Abrechnung mit der S-Bahn (HVV). Die monatliche Abrechnung erfolgt direkt zwischen Ihrem Unternehmen und dem IVH e.V. mittels Einzugsermächtigung. Dank dieses Verfahrens bleiben Sie von zusätzlichem Arbeitsaufwand und Ihre Mitarbeiter vom lästigen Schlangestehen am HVV-Schalter zum Monatsersten verschont. Auch die Kündigung eines bereits vorhandenen regulären HVV-Abonnements erledigen wir, wobei das ProfiTicket im Tausch gegen die alte Fahrkarte sofortige Gültigkeit erhält. Lange Kündigungsfristen bestehen nicht, da der Eintritt für ProfiTicket-Teilnehmer jeweils zum ersten eines Monats und der Austritt jeweils zum letzten eines Monats möglich ist.

GKA Verträge werden auf unbestimmte Zeit geschlossen. Sie können mit einer Frist von drei Monaten von beiden Partnern zum Ende der Geltungsdauer (28./29.02.) gekündigt werden.

Was kostet das ProfiTicket?

Vollzahler Azubis
2. Klasse 1. Klasse 2. Klasse 1. Klasse
3 Ringe Gesamt-bereich Ringe ABC Gesamt-bereich 3 Ringe Gesamt-bereich Ringe ABC Gesamt-bereich
68,20 € 109,90 € 111,60 € 153,30 € 51,15 € 82,40 € 94,55 € 125,80 €

Der IVH e.V. berechnet pro Karte eine monatliche Bearbeitungsgebühr.

Preisvergleich ProfiTicket - reguläres Abonnement

Zu Ihrer Information finden Sie hier 2 Tabellen, die Ihnen die möglichen Ersparnisse des ProfiTickets - im Vergleich zu einem regulären HVV-Jahresabonnement - aufzeigen. Bitte bedenken Sie, dass wir in diesen Modellrechnungen nicht die individuell zu entrichtenden Steuern berücksichtigen können.

100 % PROFITICKET DURCH ARBEITGEBER
[PDF-DOWNLOAD]

MINDEST-FAHRGELDZUSCHUSS PROFITICKET ARBEITNEHMER
[PDF-DOWNLOAD]

 

Interessiert?
Frau Angela Schulze-Clasen und Frau Sonja Pluntke beraten Sie gerne.

Ansprechpartner

Kontakt

Industrieverband Hamburg e.V.
Haus der Wirtschaft
Kapstadtring 10
22297 Hamburg

Tel.: 040 - 63 78 4140
Fax: 040 - 63 78 4199

E-Mail: profiticket@bdi-hamburg.de