Werden Sie Mitglied!

Pressemitteilungen

DARUM Industrieverband

Detlev Wösten

"Für mich liegt der besondere Wert des IVH darin, dass der Industrieverband zu gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Fragestellungen stets die relevanten Interessenvertreter zusammenbringt."

Detlev Wösten, Geschäftsführer der H&R Ölwerke Schindler GmbH

Startseite Sitemap Kontakt Drucken

Große Koalition gebar eine Maus

„Der Berg kreißte und gebar eine Maus. Das Koalitionspapier ist für die Industrieunternehmen eine Riesenenttäuschung. Die Senkung der Unternehmenssteuern und die Schaffung des freien Wettbewerbs auf den Strom- und Gasmärkten sowie die Verlängerung der Laufzeiten der KKW sind zum Sankt Nimmerleinstag aufgeschoben“, sagte der Vorsitzende des IVH - INDUSTRIEVERBAND HAMBURG E.V., Dr. Werner Marnette. „In diesem Regierungsprogramm ist nicht zu erkennen, wie der Seuche Arbeitslosigkeit wirklich Einhalt geboten werden soll. Jedes Unternehmen in Deutschland bemüht sich ständig darum, Kosten zu senken und seine Effizienz zu steigern. Beim Staat ist auch unter der Führung von Union und SPD leider wenig davon zu sehen. Ein Aufbruchsignal sieht anders aus. Zu befürchten stehen vier weitere Jahre des Stillstands in Deutschland.“

Bei Rückfragen:
Marc März IVH - INDUSTRIEVERBAND HAMBURG E.V.
Kapstadtring 10
22297 Hamburg
Telefon: 040 / 6378-4150
Fax: 040 / 6378-4199
e-mail: Marc_Maerz@bdi-hamburg.de

Hamburg, den 12.11.2005