Werden Sie Mitglied!

Pressemitteilungen

DARUM Industrieverband

Detlev Wösten

"Für mich liegt der besondere Wert des IVH darin, dass der Industrieverband zu gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Fragestellungen stets die relevanten Interessenvertreter zusammenbringt."

Detlev Wösten, Geschäftsführer der H&R Ölwerke Schindler GmbH

Startseite Sitemap Kontakt Drucken

Gespräche über Initiative „Masterplan Industrie“ aufgenommen

Gemeinsame Presseerklärung von BWA, HK und IVH

„Wir sind optimistisch, unser ehrgeiziges Ziel bis Frühjahr 2007 zu erreichen“ erklärten anlässlich der Aufnahme der Gespräche zur Erstellung des „Masterplan Industrie“ die Vertreter der beteiligten Organisationen IVH - INDUSTRIEVERBAND HAMBURG E.V., Handelskammer Hamburg und der Behörde für Wirtschaft und Arbeit übereinstimmend. Einigkeit bestand auch darüber, dass mit Blick auf den vorgesehenen Planungszeitraum Gründlichkeit vor Schnelligkeit gehe.

„Eine nachhaltige, langfristige industrielle Entwicklung erfordert Leitlinien, an denen sich Politik und Industrie orientieren können.“ unterstrich Senator Gunnar Uldall die Bedeutung der gemeinsamen Planungen. IVH-Vorsitzender Karl Gernandt betonte den Wert gemeinsamer Planungen für Investitionsentscheidungen von internationalen Konzernen: „Unternehmen brauchen Planungssicherheit für die Standortwahl und große Investitionen. Unsere Initiative „Masterplan Industrie“ wird die geplante Entwicklung des Standorts transparent machen und so für Hamburg einen Vorteil im Wettbewerb der Regionen ausmachen.“ Gernandt hatte den Masterplan Industrie „aus der Erfahrung der Wichtigkeit einer unternehmerischen Strategieplanung“ angestoßen. Für Handelskammer-Präses Dr. Karl-Joachim Dreyer steht insbesondere die Selbstverpflichtung der Beteiligten im Vordergrund: „Beide Seiten, Politik und Wirtschaft, bekennen sich zu ihrer Verantwortung und wollen sich am Ende des Planungszeitraums an den gesetzten Zielen und Kennzahlen messen lassen. Wir planen ehrgeizig!“
Mit dem Masterplan Industrie werden planvolle und überprüfbare Handlungsweisen für diesen wichtigen Bereich der Wachsenden Stadt Hamburg losgetreten, stellten die Gesprächspartner übereinstimmend fest. Es sei eine Besonderheit, dass erstmalig Wirtschaftsbehörde, Handelskammer und Industrieverband „im Konzert“, also zusammen ein Papier erstellten. Für die Politik wird dieser Masterplan den Rahmen für ein nachvollziehbares Vorgehen in der Industriepolitik am Standort Hamburg geben. Gernandt sieht damit einen Meilenstein in der Ergebnisorientierung von Wirtschaftspolitik in der Wachsenden Stadt als erreicht an.
Als erster Schritt wurde die Einsetzung einer Lenkungsgruppe mit hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft und Behörde beschlossen.

Bei Rückfragen:
Marc März
IVH - INDUSTRIEVERBAND HAMBURG E.V.
Kapstadtring 10
22297 Hamburg
Telefon: 040 / 6378-4150
Fax: 040 / 6378-4199
e-mail: Marc_Maerz@bdi-hamburg.de

Hamburg, 30. Oktober 2006