Werden Sie Mitglied!

Pressemitteilungen

DARUM Industrieverband

Detlev Wösten

"Für mich liegt der besondere Wert des IVH darin, dass der Industrieverband zu gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Fragestellungen stets die relevanten Interessenvertreter zusammenbringt."

Detlev Wösten, Geschäftsführer der H&R Ölwerke Schindler GmbH

Startseite Sitemap Kontakt Drucken

IVH 2020: gut aufgestellt als industriepolitische Interessenvertretung in und für Hamburg

(30. Juni 2017) Die Interessenvertretung der Wirtschaft in Hamburg ist im Umbruch und ordnet sich neu. Zu den Folgen und zur Frage, wie sich der IVH in dieser Situation verhält, äußerte sich Michael Westhagemann, Vorstandsvorsitzender des IVH, bei einem Pressegespräch:

"Gerade jetzt ist es wichtig, die industriepolitische Kompetenz am Standort zu bündeln und intensiver als je zuvor in den Dialog mit Verwaltung und Politik einzubringen. Für diese Aufgabe steht seit vielen Jahren der Industrieverband Hamburg mit seinen Mitgliedsunternehmen. Der IVH bündelt industriepolitische Kompetenz in und für Hamburg. Aktuell stellt sich der IVH mit dem Zukunftsprojekt "IVH 2020" intern neu auf. Das bedeutet:

Ab sofort bearbeiten 3 statt bisher 2 Mitarbeiter die Mitglieder-Anliegen. Hier liegt der Schwerpunkt bei der Gesetzgebung. Besonderes konzentrieren wir uns in der kommenden Legislaturperiode des Deutschen Bundestags auf die Überführung von EU-Richtlinien in deutsches Recht. Denn die meisten Belastungen für unsere Industrie gehen von der deutschen Regierung aus – nicht von der EU. Konsequent wird der IVH noch in diesem Jahr ein Büro in Berlin beziehen, um den Belangen seiner Mitglieder dort, wo es zählt, das nötige Gehör zu verschaffen.

Als dritte Maßnahme für IVH 2020 ist der IVH-Ausschuss "Bundes- und Landesgesetzgebung Industrie" ins Leben gerufen worden, der am 13. Juni 2017 erstmals tagt. Vierzig Teilnehmer aus den Bereichen Produzierendes Gewerbe, Bau-Industrie, Energie, Umwelt sowie Forschung und Lehre diskutieren unter meiner Leitung aktuelle IVH-Arbeitsthemen. Im neuen IVH-Ausschuss werden die Interessen der Hamburger Industrie gebündelt und der Dialog mit der Politik vorbereitet. Über die Themen berichteten wir im Juni mit einer EXTRA-Ausgabe unser INDUSTRIE.

Gefragt zur aktuellen Mittgliederentwicklung des IVH, fügte Westhagemann hinzu:

"Die Unternehmer honorieren unser besonderes Engagement und treten vermehrt dem IVH bei. Der IVH wächst wie nie zuvor in seiner 54-jährigen Geschichte! Bei unserer Mitgliederversammlung am 31. Mai 2017 konnte ich die höchste Mitgliederzahl in der Geschichte unseres Verbandes mit 257 bekannt geben. Inzwischen sind wir 260 Mitglieder stark und wachsen weiter.“

Der IVH vertritt als rechtlich selbständige Landesvertretung des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI) die Interessen von produzierenden Unternehmen, industrienahen Branchen und Dienstleistern am Standort Hamburg. Der IVH hat mehr als 250 Mitglieder und wurde 1963 gegründet.