Werden Sie Mitglied!

Pressemitteilungen

DARUM Industrieverband

Dr. Michael Solvie - Geschäftsführer SOLVIE und KOLLEGEN Unternehmensberater GmbH

Als spezialisierter Unternehmensberater ist der IVH für uns genau die richtige Plattform zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch mit der Hamburger Industrie.

Dr. Michael Solvie, Geschäftsführer SOLVIE und KOLLEGEN Unternehmensberater GmbHDr. Michael Solvie, Geschäftsführer SOLVIE und KOLLEGEN Unternehmensberater GmbH

Startseite Sitemap Kontakt Drucken

Info Azubi

Auszubildende bekommen eine Ermäßigung auf die ProfiCard von zur Zeit pro Monat € 16,90 für eine 3-Ringe-Karte und € 27,30 für eine Gesamtbereichskarte.

Um diese Ermäßigung zu erhalten, muss bis zum rot markierten Termin im Abgabekalender der Berechtigungsnachweis beim IVH vorliegen:

Berechtigungsnachweis 
Der Berechtigungsnachweis wird von unterschiedlichen Stellen ausgegeben. Ausschlaggebend hierfür ist der zu erlernende Beruf. Alle kaufmännischen Berufe erhalten ihren Berechtigungsnachweis von der Handelskammer Hamburg (siehe Muster). Die handwerklichen Berufe von der Handwerkskammer Hamburg. Beide Institutionen versenden im Regelfall diese Bescheinigungen automatisch. Die Handelskammer an die Adresse, die im Ausbildungsvertrag eingetragen ist und die Handwerkskammer an den Ausbildungsbetrieb. Diese Bescheinigungen müssen lediglich vom Azubi mit vollem Vor- und Nachnamen unterschrieben und an uns weitergeleitet werden.

Falls sich die Versendung verzögert, muss der Berechtigungsnachweis vom Azubi selbst eingeholt werden. Bei allen HVV-Servicestellen bekommt man ein entsprechendes Formular (siehe Muster). Dieses Formular muss vom Auszubildenden ausgefüllt und unterschrieben werden. Der Ausbildungsbetrieb bestätigt mit Stempel und Unterschrift diese Angaben. Anschließend muss dieser Berechtigungsnachweis direkt bei der entsprechenden Kammer abgestempelt und an den IVH weitergeleitet werden.

Benötigt ein Azubi einen Ersatz-Berechtigungsnachweis der Handelskammer, so kann er diesen bei der folgenden Stelle erhalten:

Handelskammer ServiceCenter
TelNr.: 040 361 381 38
Mail: service@hk24.de
Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 8.00 bis 17.00 Uhr
und freitags  von 10.00 bis 16.00 Uhr.
Telefonisch erreichbar montags bis freitags von 7.30 bis 17.00 Uhr

Besitzt ein Azubi bereits ein Jahresabonnement des HVV, akzeptieren wir die Gültigkeit des Azubi-Abonnements als Geltungsdauer für den Berechtigungsnachweis.

Auszubildende, die mit ihrem Beruf nicht unter die Obhut der Handels- bzw. Handwerkskammer fallen, bekommen die Bescheinigung nicht automatisch zugesandt. In diesem Fall muss der Berechtigungsnachweis vom Azubi bei der entsprechenden Stelle vorgelegt und abgestempelt werden (z.B. Anwaltskammer, Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz, Schule bei dualem Ausbildungssystem u.s.w.).

Wir bemühen uns, den Ausbildungsbetrieb über demnächst ablaufende Berechtigungsnachweise ihrer Azubis zu informieren. Dies geschieht in der Regel per eMail 3-4 Wochen vor Ablauf der Geltungsdauer. Auszubildende, die wir bereits als Vollzahler führen, weil ihre Unterlagen nicht komplett sind, werden in dieser Liste nicht berücksichtigt. Berechtigungsnachweise gelten maximal ein Jahr. Beim IVH-Kartenwechsel zum 1. März muss keine neue Bescheinigung vorgelegt werden, ausser sie läuft zum 28.02. ab.

Fehlt der Berechtigungsnachweis am Stichtag (6. Werktag im Abgabekalender), so verliert der Azubi seinen Azubi-Status und wird als Vollzahler abgerechnet. Sobald der Berechtigungsnachweis vorliegt, erhält er die Ermäßigung mit dem nächsten möglichen Abrechnungszeitraum erneut. Rückwirkend erstatten wir kein Geld.

BITTE BEDENKEN SIE :
AUCH AM SCHALTER BEKOMMT NIEMAND EINE ERMÄßIGUNG, WENN ER SEINE UNTERLAGEN NICHT KOMPELTT VORLEGEN KANN!